B&B Bauwerksservice
Bautrocknung • Wasserschadenbeseitigung • Thermographie • Leckortung

Wie funktioniert ein Trockner?


Luftentfeuchter- oder auch häufig nur Trockner genannt - arbeiten nach verschieden technischen Wirkungsweisen. So gibt es Kondens-/Kältetrockner und Adsorptionstrockner. Je nach Schadenart, Schadenumfang und betroffener Bauteile kommen unterschiedliche Trockner zum Einsatz, die unabhängig vom Wirkungsprinzip mit Hilfe elektrischer Energie betrieben werden. Im Regelfall werden dazu Schutzkontaktsteckdosen (230V/50Hz) notwendig. Unsere Mitarbeiter erläutern Ihnen gern das genaue Wirkungsprinzip und teilen Ihnen mit, wie Sie selbst durch Einhaltung bestimmter Verhaltensweisen den Prozess der Trocknung mit beeinflussen können.

Was ist mit den anfallenden Stromkosten?

Ihre Elektroenergie-Rechnung wird höher sein als sonst. Sobald die Arbeit vollendet ist, werden wir die Versicherungsgesellschaft darüber in Kenntnis setzen, wie viel Strom unsere Geräte verbraucht haben. Sofern Sie gegen das Schadenereignis versichert sind, trägt Ihr Versicherer diese Kosten. Auch Sie erhalten von uns eine solche schriftliche Benachrichtigung zum Stromverbrauch. Diese sollten Sie Ihrem Energieversorger  übergeben, um für spätere Zeitpunkte zu hohe Vorauszahlungen zu vermeiden.

Kann ich die Fenster und Türen öffnen solange die Trocknung läuft?

Je nach Schadenart und im Einsatz befindlichen Trocknungsgeräten ist diese Frage zu beantworten. Beim Einsatz von Kondens-/Kältetrocknern sollten Fenster und Türen immer geschlossen bleiben. Dieses Vorgehen beschleunigt den Trocknungsprozess ganz erheblich. Unsere Mitarbeiter geben Ihnen hierzu gerne Auskunft bzw. weisen Sie bei der Installation der Trocknungsgeräte entsprechend darauf hin.

Müssen die Wasserbehälter geleert werden?

Ja, sofern Kondens-/Kältetrockner im Einsatz sind und eine Abführung des im Trockner anfallenden Kondenswassers über einen Wasserschlauch in einen entsprechenden Fußbodeneinlauf, ein Waschbecken oder ähnlichem nicht möglich ist. Leeren Sie den Behälter bitte regelmäßig, um selbst ein wenig die Trocknung verfolgenzu können. Die Trockner können nicht "überlaufen", sondern schalten Sie bei vollem Wasserbehälter automatisch ab.

 

Adsorptionstrockner haben keine Wasserbehälter, welche einer Entleerung bedürfen. Ein anderes physikalisches Prinzip bewirkt eine Anlagerung des Wassers aus der Raumluft an einem im Trockner befindlichen Sorptionskörper (Trockenrad). Die Abführung dieses Wassers aus dem Trockenrad erfolgt in Dampfform über einen in den Außenbereich zu führenden, biegsamen Schlauch (z.B. über ein angekipptes Fenster), ähnlich wie bei einem Wäschetrockner.

Warum läuft der Trockner nicht?

Um weiteren Schaden fernzuhalten stellen wir unsere Trockner auf eine bestimmte Luftfeuchtigkeit ein. Ist diese erreicht, schaltet sich der Trockner aus. Sobald die Luftfeuchtigkeit wieder ansteigt nimmt dieser wieder seinen Betrieb auf. Viele Objekten werden während der Trocknungsmaßnahme weiterhin genutzt. Dadurch befindet sich Mobilar, oder Ähnliches im Trocknungsbereich. Diese Gegenstände dürfen aber nicht langfrisitig zu trockener Luft ausgesetzt werden, da sonst die Gefahr der Rissbildung besteht. Unsere Mitarbeiter sind desahlb angehalten in Absprache des Nutzers, die minimale Luftfeuchtigkeit festzulegen. Sollten Sie jedoch der Ansicht sein, dass die eingestellte Luftfeuchtigkeit noch nicht erreicht ist, informieren Sie uns unverzüglich.

Warum läuft die Trocknung weiter, obwohl die Wandflächen trocken aussehen und sich auch so anfühlen?

An der Oberfläche von Wänden und anderen Bauteilen wird es beim Einsatz von Trocknern relativ schnell zu einer Abtrocknung kommen. Dieses muss auch so sein und ist ausschlaggebend dafür, dass auch die Feuchtigkeit aus den tieferen Schichten der Baustoffe und Wände in Richtung Oberfläche des jeweiligen Materials wandert. Diesen physikalischen Prozess nennt man Diffusion. Er läuft nur sehr langsam ab und wird durch den Einsatz von Trocknern (in besonderen Fällen auch unterstützt durch Ventilatoren und/oder Infrarotheizplatten) stark beschleunigt. Trotzdem kann der Trocknungsprozess mehrere Tage, evtl. sogar Wochen dauern (je nach Durchfeuchtungsgrad und Dicke der Bauteile.

Wird der Trocknungsprozess nicht ordnungsgemäß abgeschlossen (was nur messtechnisch feststellbar ist), kann die Feuchtigkeit aus den tieferen Schichten der Bauteile nach kurzer Zeit auf natürliche Art
und Weise an die Oberfläche dringen und die Anzeichen des Wasserschadens treten erneut auf. Dies kann an eventuell bereits neu tapezierten Wänden zur Bildung von Flecken oder sogar Schimmel führen. Beginnen Sie bitte nicht mit der Renovierung, bevor unser Mitarbeiter die betroffenen Stellen als trocken bescheinigt haben

 

Wie wird die Trocknungsmaßnahme überwacht?

Einige Tage nach Installation werden wir Sie besuchen, um den Trocknungsfortschritt  zu überprüfen. Hier wird auch der nächste Termin zum Abbau der Geräte mit Ihnen vereinbart, wenn die Trocknung planmäßig weiterläuft.

Woher weis ich wann wieder alles trocken ist?

Unsere Mitarbeiter führen regelmäßig Messungen durch, die in entsprechenden Messprotokollen dokumentiert werden. Sobald der vor dem Eintritt eines Schadens bestandene Zustand bezüglich der Feuchtigkeit in den betroffenen Bauteilen erreicht ist, werden wir die Trocknung beenden. Eine Kopie des Messprotokolls erhalten Sie mit unserer Rechnung, sofern Sie Eigentümer/Verwalter/Auftraggeber der getrockneten Räumlichkeiten sind.

Gibt es Gegenstände, die trotz Trocknung nicht repariert werden können?

Leider ja!

Versuchen Sie bei allen Möbeln den direkten Kontakt mit Wasser zu unterbinden. Dazu können Untertassen, dünne Folien, Styroporklötze, etc. (bitte kein Holz oder holzähnliche Materialien) unter Holzfüße/Sockel von Möbeln gelegt werden, um so die Aufnahme von Wasser durch die Möbel zu verhindern.

Entfernen Sie auch alle Läufer und nicht fest mit dem Fußboden verbundene Teppiche bzw. Teppichböden. Durch direkte Wassereinwirkung  
ergeben sich Längenveränderungen der Teppichfasern, welche nicht mehr umkehrbar sind. Des Weiteren können auch Farben aus den Teppichen verlaufen. Befinden sich unterhalb des Teppichs Holzdielen, Laminat oder Parkett, sollte der Teppichboden unbedingt schnell entfernt werden. Sie sollten, wenn möglich, Türen und Fenster öffnen, um durch Querbelüftung des Gebäudes oder der betroffenen Räume bereits einen Teil der überhöhten Luftfeuchtigkeit abzuführen.

Kann der Trockner nachts und am Wochenende ausgeschaltet werden?

Um zu gewährleisten, dass das Gebäude so schnell wie möglich trocknet und um die Ausrüstung vor dem Verfall zu schützen, ist es wichtig, den Trockner 24 Stunden am Tag „rund um die Uhr“ laufen zu lassen.